Jazz in Habenhausen

Jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr - Eintritt frei, Spenden erbeten
Habenhauser Dorfstr. 42

 

Jazz in Habenhausen Saison 2017

Die Jazzkonzerte in der Habenhauser Kirche gehen nach der Sommerpause in die sechste Konzertsaison. Wie in den Vorjahren hat der Bremer Pianist Jens Schöwing ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, in dem sich traditionelle und moderne Spielarten begegnen und die Vielfalt des Jazz darstellen.

 

 

1. September 2017 - Doppelkonzert: Swank Think und Joern and the Michaels

Ein spannender Abend mit zwei aufstrebenden Nachwuchsbands erwartet uns am 1. September! Während die Schülerband Swank Think - zu deutsch: „prolliges Denken“ sich als Siegerband des Bremer Schulrockfestivals gegen alle Rockbands aufgrund ihrer musikalischen Reife und ihrer kreativen Spielweise durchsetzen konnte, befinden sich „Joern und seine beiden Michaels“ schon  im Jazzstudium und können bereits mit zwei CD Produktionen und einer Tournee im Osten Europas aufwarten. Frischer Fusionjazz mit eingängigen Melodien, treibenden Grooves und gekonnten Improvisationen von beiden Bands erwartet uns.

 



Swank Think
Aaron Brüggemann - Saxofon
Moritz Schöwing - Klavier
Magnus Bodzin - E-Bass
Elias Schlieper - Schlagzeug

 



Joern and the Michaels
Jörn Peeck - Schlagzeug
Michael Linke - Klavier
Michael Haupt - Kontrabass



6. Oktober 2017 - Jorge Luis Pacheco & Anna-Rabea Pacheco and friends

Jorge Luis Pacheco aus Havana ist einer der führenden jungen Pianisten der neuen Jazzgeneration auf Cuba. Er ist ein virtuoser Pianist, Komponist, Arrangeur, Percussionist und Sänger, der in der ganzen Welt konzertiert hat und in renommierten Jazzclubs, wie Dizzys Jazz at Lincoln Center, im Apollo Theater, auf Festivals, wie dem Blue Note Jazzfestival in New York, aufgetreten ist.

Seine Musik ist u.a. beeinflußt von den berühmten cubanischen Pianisten Gonzalo Rubalcaba und Chucho Valdes. Jorge Luis Pacheco lebt seit Anfang 2016 in Oldenburg und ist mit der Sängerin Anna- Rabea Pacheco verheiratet. Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Thomas Hempel und dem Bassisten Helmut Reuter haben sie ein Programm erarbeitet, in dem Kompositionen von Jorge Luis Pacheco und Jazz- und Popsongs von Gershwin und Leonard Cohen interpretiert werden.

Jorge Luis Pacheco - Klavier
Anna-Rabea Pacheco - Gesang
Helmut Reuter - Bass
Thomas Hempel - Schlagzeug

 

3. November 2017 - Bodo Maier & Band

Der international gebuchte Schweizer Trompeter Bodo Maier ist für einige Tage in Norddeutschland, wo er mit seinen Freunden vier Konzerte gibt - eines davon findet am 3. November in der Simon-Petrus-Kirche statt! Nachdem Maier 2015 auf dem Bremer Festival JazzAhead spielte, kam er im Herbst 2016 für ein paar Konzerte nach Norddeutschland. Von dem Erfolg dieser Tournee angespornt, kommt Maier nun für wenige Tage aus der Schweiz ins Bremer Umland. Es werden einige der schönsten Jazz Klassiker zu hören sein! Weitere Infos: www.bodomaier.net.




B. Maier - Trompete
J. Schöwing - Klavier
R. Röhrs - Kontrabass/Gesang
H. Twietmeyer - Schlagzeug

 

1. Dezember 2017 - DOPPELKONZERT: Pianist Guy Mintus / Gitarrenduo Johann May & José Díaz de Leon

Der in Israel geborene und in New York lebende Pianist und Komponist Guy Mintus ist „ein brillanter Musiker, der seine multikulturelle Vision von Musik leidenschaftlich mit dem Jazz, verbindet.“ (Tom Henry, Toledo Blade). Ursprünglich tief in der Tradition des Jazz sowie der Klassik verwurzelt, ist Guy ein begeisterter Forscher auf dem Gebiet der mediterranen Musikkultur. Durch seinen multikulturellen Background gelingt es ihm auf der Bühne eine Synthese zwischen den unterschiedlichen Genres zu gestalten, „die einen kompletten Saal vor Spannung die Luft anhalten lässt.“ (Barka Fabianova, Full Moon Zine Magazine). Mit 26 Jahren gewann Guy den zweiten Platz (Publikumspreis) der Solo Piano Competition des Montreux Jazz Festivals und hat bereits Auftragskompositionen von dem American Composers Orchestra, dem Imani Chambers Winds Festival und der Schwarz Foundation bekommen.

Bisher ist ein Debütalbum „Offlines Project“ zusammen mit dem israelisch-türkischen Percussionisten Yinon Muallem und ein Live Solo Album „The Mediterranean Piano“ erschienen. Ein Debütalbum mit seinem Trio wird im Frühling 2017 veröffentlicht.

www.guymintus.com

Die Gitarristen Johann May und José Díaz de León treten in ihrem Duo in einen musikalischen Dialog, bei welchem sie ihre eigenen musikalischen Welten in glanzvolle Verbindung bringen. Ein gut ausgewähltes Repertoire von Stücken wird zu einer eigenen und virtuosen Vollendung gebracht. Das Spektrum reicht von Latinjazz, Tango, Bossanova, Samba und Son, bis hin zu Pop, Gypsyswing und Flamenco.Beide Gitarristen haben lange Zeit ihres Lebens in Lateinamerika verbracht und sind somit in der Lage, den authentischen Klang dieser Musik elegant und leidenschaftlich zu transportieren.

Johann May : Gitarre 
José Díaz de León : Gitarre , Gesang

 

 

Site Map | Printable View | © 2008 - 2017 Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen | Impressum