Jazz in Habenhausen

Jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr - Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht
Habenhauser Dorfstr. 42

 

Jazz in Habenhausen Saison 2018

Die Jazzkonzerte in der Habenhauser Kirche gehen nach der Sommerpause 2018 in die siebte Konzertsaison. Wie in den Vorjahren hat der Bremer Pianist Jens Schöwing ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, in dem sich traditionelle und moderne Spielarten begegnen und die Vielfalt des Jazz darstellen.

 

 

7. September 2018 - Evelyn Gramel & Thomas Brendgens-Mönkemeyer

Die Schafferkonzertreihe „Jazz in Habenhausen“ startet nach der Sommerpause mit einem Konzert der in Bremen bestens bekannten Sängerin Evelyn Gramel. Begleitet vom Gitarristen Thomas Brendgens-Mönkemeyer bietet dieses experimentierfreudige Duo dem Konzertbesucher ein großes musikalisches Spektrum  und einen erstaunlichen Klangfarbenreichtum. Die beiden im In- und Ausland renommierten Musikerpersönlichkeiten verstehen es, den von ihnen ausgewählten und eigens bearbeiteten Jazz- und Bossa-Nova-Kompositionen einen individuellen Ausdruck zu geben. An diesem Abend werden sie Titel aus ihrer jüngst erschienenen CD „On a Clear Day“ präsentieren. Evelyn Gramel, die eine aus dem Musikleben der Stadt nicht mehr wegzudenkende Größe ist, besticht durch ihre Persönlichkeit und Ausstrahlung, sowie durch ihre unglaubliche stimmliche Bandbreite. Thomas Brendgens-Mönkemeyer gilt als einer der eigenwilligsten Gitarristen des deutschen Jazz, ist Komponist, Musiker und Professor an der Musikhochschule Hannover und spannt mit seinem Gitarrenspiel filigran den Bogen zwischen klassischer Moderne und jazzigen Elementen.

Evelyn Gramel - Gesang
Thomas Brendgens-Mönkemeyer - Gitarre 

 

5. Oktober 2018 - Ansgar Specht & the Hammond Jazz Collective

„The Hammond Jazz Collective“ - das Trio um den Gitarristen Ansgar Specht - trifft auf den Osnabrücker Saxophonisten Volker Wink. Der im Ostwestfälischen ansässige Specht ist nach seiner sechsten, viel beachteten CD-Veröffentlichung „Some Favourite Songs" längst kein Geheimtipp mehr. Mit dem niederländischen Organisten John Hondorp und dem Münsteraner Schlagzeuger Udo Schräder hat er eine wunderbar eingespielte Formation beisammen, die sich mühelos die komplette Jazz/Orgel-Tradition zu eigen macht und zugleich ein erfrischend selbstständiges Bild zu diesem Genre abgibt. Der Clou ist freilich das Zusammentreffen mit dem wunderbaren Tenorsaxophonisten Volker Wink.

John Hondorp, Hammond B 3
Udo Schräder, Drums
Ansgar Specht, Guitar
Volker Wink - Tenorsaxophon

 

2. November 2018 - 10 Jahre Jazz in Habenhausen / Große Jubiläumssession mit Jens Schöwing & Gästen

Am 6. November 2009 trat das Quartett des Kontrabassisten Günther Späth als erste Band in der Jazzreihe der Habenhauser Schafferkonzerte auf. Im Dezember folgte das Trio „Jazz & Spirit“. Seitdem gibt es jeden ersten Freitag im Monat „Jazz in Habenhausen“, eine  Konzertreihe, welche vom Pianisten Jens Schöwing kuratiert und von der Habenhauser Schaffergesellschaft ins Leben gerufen und unterstützt wird. Ein treues Stammpublikum erlebte tolle Konzerte mit Highlights nationaler und internationaler Künstler. Aber auch viele regionale Musiker im Alter von 17 bis 71 Jahren brachten die ganze Vielfalt des Jazz vom Delta Blues, Komponistenporträts über Abdullah Ibrahim, Miles Davis und Duke Ellington, Jazzbearbeitungen klassischer Musik bis hin zu experimenteller Klangforschung dem aufmerksamen Besucher zu Gehör. Aus diesem Grunde findet exakt nach zehn Jahren eine große Jubiläumssession mit mehr als 15 MusikerInnen statt, welche in unterschiedlichen Besetzungen einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend gestalten werden. Außerdem können Sie im Rahmen einer Fotoausstellung die gesamten Spielzeiten und ihre Musiker noch einmal Revue passieren lassen.


 

7. Dezember 2018 - Benny Grenz Trio feat. Gabriela Koch

Die Formation rund um den Pianisten Benny Grenz aus Fischerhude vermittelt dem Zuhörer Spielfreude pur. Das Trio präsentiert neue Arrangements bekannter Jazz Songs, eigene Kompositionen sowie Christmas Songs im Jazzgewand von der neuen CD. Im Stil von Jazzgrößen wie Oscar Peterson, Ray Brown oder Monty Alexander interpretiert das Benny Grenz Trio bekannte Klassiker, wie Duke Ellington's "It don't mean a thing" oder die Neal Hefti Komposition "Girl Talk". Doch auch mit moderneren Kompositionen wie "Mo' Better Blues" oder "The Cat" erzeugen die Drei einen energiegeladenen Groove der die Zuhörer sofort in ihren Bann zieht.

Die Eigenkompositionen des Bandleaders lassen an vielen Stellen die kreative Umgebung der Fischerhuder Natur durchscheinen. In Songs wie "Lotta's Lullaby", "Sing Little" oder "La Mer" mischen die Musiker ihren eigenen ganz persönlichen Stil zu etwas Neuem. Das Zusammenspiel von Bass, Schlagzeug und Klavier steht hierbei ebenso im Vordergrund wie die Solo-Passagen einzelner Musiker. Das gemeinsame musikalische Empfinden und die Leidenschaft für ihre Musik ist es, was dieses Trio zu einer Einheit werden lässt. Die Sängerin Gabriela Koch ergänzt das Benny Grenz Trio mit ihrer facettenreichen Stimme. Die eigenen Arrangements bekannter Jazz Standards betten diese in den Sound des Trios ein und erzeugen so einen harmonischen, aber stets abwechslungsreichen Gesamtklang.

Gabriela Koch - Gesang
Benny Grenz - Klavier
Mario Emde - Kontrabass
Julian Nicolaus - Schlagzeug

 

 

 

 

 

 

Site Map | Printable View | © 2008 - 2018 Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen | Impressum