Ev. Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen - Bremen

 

Jazz in Habenhausen

Jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr - Eintritt frei, Spenden erbeten
Habenhauser Dorfstr. 42

 

Jazz in Habenhausen Saison 2018

Die Jazzkonzerte in der Habenhauser Kirche gehen nach der Sommerpause 2017 in die sechste Konzertsaison. Wie in den Vorjahren hat der Bremer Pianist Jens Schöwing ein vielfältiges und interessantes Programm zusammengestellt, in dem sich traditionelle und moderne Spielarten begegnen und die Vielfalt des Jazz darstellen.

 

 

7. April 2018 - Günther Späth Quartett (GSQ)

Das Günther Späth Quartett – das verbirgt sich nämlich hinter GSQ – dürfte wohl die routinierteste Jazzband Bremens sein, denn schließlich spielt die Band des Kontrabassisten bereits seit 1989 Jahren in unveränderter Besetzung zusammen. Das Quartett orientiert sich in seiner Jazzauffassung am Modern Jazz der sechziger und siebziger Jahre, bezieht aber auch aktuellen Jazz bis hin zur Popmusik in sein Spiel ein. 

Eckhard Petri - Saxophon
Jens Schöwing - Piano
Günther Späth - Kontrabass
Heinrich Hock - Schlagzeug  

 

4. Mai 2018 - Conrad Schwenke Quartett

Conrad Schwenke, geboren 1989, ist als Jazz-Pianist, Komponist und Arrangeur sowie als Keyboarder in Funk, Soul, Hiphop und Pop tätig. 2011 verließ er Berlin um an der HfK Bremen Jazzklavier bei Sebastian Altekamp zu studieren. Er schloss sein Studium im Mai 2017 ab.  Im November 2016 gewann er den Steinway Förderpreis Jazz in Hamburg. Im August 2017 erhielt das CSQ den Yamaha Förderpreis beim Summerjazz in Pinneberg.

Die Kompositionen des Pianisten Conrad Schwenke verbinden harmonische Abenteuer und kraftvolle Unisono-Parts mit lyrischen und anmutigen Melodien: Das Quartett nimmt sein Publikum mit auf eine Reise durch treibende Rhythmen und einfühlsame Balladen. Voller Spielfreude schaffen die vier Musiker dadurch einen spannungsgeladenen Sound, der sich in virtuosen Soli entlädt. Mit dem Anspruch, auch im Studio ein Live-Musik-Gefühl zu erzeugen, nahm die Band im August 2015 ihr Debütalbum auf. Es erschien im Februar 2016 bei dem Bremer Label Itchy Dog Records unter dem Titel "Mind The Gap“.

www.conradschwenke.de

Conrad Schwenke (p)
Simon Wallach (g)
Michael Bohn (b)
Julian Nicolaus (dr)

 

 

1. Juni 2018 - Open Air im Innenhof mit Jens Schöwing & Gästen

Traditionell am ersten Freitag im Juni findet seit vielen Jahren bei gutem Wetter das Saisonabschlusskonzert im wunderschönen Innenhof statt. Die Besucher erwartet diesmal ein spannendes Crossoverkonzert, wo endlich wieder das tolle Glockenspiel (Carillon) live gespielt zum Einsatz kommen wird, sofern die Software keinen Strich durch die Rechnung machen wird. Jens Schöwing hat im vergangenen Jahr sechs Lutherlieder für seine Band „Blue Note Bach“ arrangiert, die er an diesem Abend mit einigen Gästen präsentieren wird.

Wie Luther die Religionsgeschichte der Welt prägte, beeinflusst Johann Sebastian Bach bis heute die Entwicklung der Musik, nicht zuletzt im Bereich des Jazz. Bach hat seit seiner Kindheit Luthers Lehre aufgesogen und später 30 seiner 37 Lieder vertont. Sämtliche Gesangbücher sind mit Luthers Liedern untrennbar verbunden, denn vor der Reformation gab es keine Gesangbücher. Johann Sebastian Bach hat in den seltensten Fällen eigene Choralmelodien komponiert, sondern auf Melodien anderer zurückgegriffen, so auch auf Luthers Kompositionen, und diese werden im aktuellen Programm kreativ verarbeitet und spielfreudig interpretiert. Denn – salopp gesagt – handelte es sich damals schließlich um „evangelischen Pop zum Mitsingen“! Bereits seit 2006 interpretiert Blue Note Bach die Musik von Johann Sebastian Bach auf vielfältige Art und Weise in unterschiedlichen Besetzungen und Programmen. Das Ensemble spielte sowohl auf Jazzfestivals wie der Jazzahead, ist aber auch gern gesehener Gast bei Veranstaltern klassischer Konzerte. Inzwischen liegen drei CD´s des Ensembles vor.

www.bluenotebach.de

Jens Schöwing (p, Carillon)
Matthias Entrup (vib)
Christian Frank (b)
Marc Prietzel (dr)
Eckhard Petri (sax)