Fürbitte zum 20. Mai 2020

Für die Konfirmand*innen

20. Mai 2020

Pastor Schlieper

 

Lieber himmlischer Vater!

Am vergangenen Sonntag Rogate und am kommenden Sonntag Exaudi wären die Konfirmand*innen unserer Gemeinde in einem feierlichen Gottesdienst konfirmiert worden. Aufgrund der Corona–Krise mussten die Konfirmationen, die für die Jugendlichen und deren Familien nach wie vor bedeutsam sind, auf den Spätsommer verschoben werden.

Herr, du weißt, wie traurig das vor allem für unsere Jugendlichen, aber auch für deren Eltern und Großeltern war und ist.

Auch wenn die Feier der Konfirmation in dieser Zeit nicht möglich ist, haben wir seitens der Gemeinde doch versucht, ein wenig Trost wegen der verschobenen Konfirmationen zu spenden.

Wir haben Briefe geschrieben und die Konfirmand*innen gebeten, für einen Drive-In-Segen zum Jugendhaus und zum Simon-Petrus Gemeindezentrum zu kommen.

Herr, das war ein Zeichen unserer Verbundenheit mit unseren jungen Leuten.

Dafür, dass es möglich war, in gebührendem Abstand zusammen zu kommen, danken wir dir, Herr.

Lieber Vater, unsere jungen Leute sollen wissen, dass du für sie da bist und dass du sie begleitest – auch während dieser Zeit des Wartens und des schrittweisen Neustarts in einen Alltag, der sich nach wie vor nicht so anfühlt wie vor der Krise.

Wir bitten dich: Sei du auch bei ihren Familien, ihren Verwandten und Freunden.

Herr, erhalte ihnen die Vorfreude auf ihre Konfirmation und lass sie weiterhin neugierig sein auf dein Wort, das ihnen in ihrem Alltag zwischen Schule, Freunden und Familie ein Halt und eine wichtige Orientierung sein kann.

Amen.

Aktuelle Fürbitte

Wir fassen diese Zeit der Stille, die uns auferlegt ist, diese Fasten- und Passionszeit als etwas Neues auf, das der HERR uns auferlegt hat, etwas, das noch keiner von uns je erlebt hat.

Vielleicht gelingt uns das, die Ohren zu spitzen und zu lauschen, ob nicht das Wort Gottes erklänge in diesem ungewohnten Schweigen, und ob wir nicht gerade jetzt, sogar mehr, als sonst, spüren können, wie nahe er uns ist:

 

"Wie schwer sind mir deine Gedanken, Gott, wie gewaltig ist ihre Zahl. Wollte ich sie zählen, es wären mehr, als der Sand. Wache ich auf, ist mein Sinn noch bei dir."
Psalm 139,17f

 

Möge Gott euch alle segnen!

Pastor Lohse