Habenhauser Schafferkonzerte - JAZZ + KLASSIK

Simon-Petrus-Kirche

Habenhauser Schafferkonzerte

JAZZ + KLASSIK

Saison 2023/2024

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht

Jazz jeden 1. Freitag im Monat 
Klassik jeden 4. Freitag im Monat 

Immer in der Simon-Petrus-Kirche
Habenhauser Dorfstr. 42

 

 

In unseren Reihen JAZZ + KLASSIK präsentieren die musikalischen Leiter Jens Schöwing und Leonard Trommel immer wieder besondere Hörerlebnisse. In der Jazzreihe sorgt der Bremer Pianist Jens Schöwing für ein vielfältiges und interessantes Programm, in dem sich traditionelle und moderne Spielarten begegnen und die Vielfalt des Jazz verdeutlicht. Für die klassischen Konzerte stellt der Cellist Leonard Trommel abwechslungsreiche und anspruchsvolle Programme zusammen, die den reichen Fundus der verschiedenen Musikepochen darstellen.

 

 

 

 

 

 

 

Jazz meets Carillon - 5. Juli 2024 um 20.30 Uhr

Jazz meets Carillon

Open Air Jazzsession im Innenhof

In Kooperation mit der Musikerinitiative Bremen e.V.

 

 

 

2011 konnte das Glockenspiel der Simon-Petrus-Kirche durch die Anschaffung von 6 weiteren Glocken zu einem Carillon mit 24 Glocken erweitert werden. Seit fünf Jahren finden im Sommer Konzerte der Musikerinitiative Bremen unter der Leitung von Jens Schöwing unter freiem Himmel statt, bei denen Livejazz auf das vom Keyboard gesteuerte Glockenspiel trifft.

Zur bestens eingespielten Band um Jens Schöwing - Keyboards + Carillon, Christian Frank - Kontrabass und Marc Prietzel - Schlagzeug gesellt sich der junge Cloppenburger Saxofonist Stephan Hoffmann. Außerdem wird die Sängerin Susanne Hwang einen kleinen Vorgeschmack auf ihr Konzert im August an gleicher Stelle geben.

Der Eintritt ist frei - Spenden sind erwünscht.

Mit Rücksicht auf das am frühen Abend stattfindende Fußballspiel Deutschland - Spanien wird der Konzertbeginn auf 20.30 Uhr verlegt.

 

JAZZ - 2. August 2024

re:lounge

Vocal Jazz von Sinatra bis Sting

Susanne Hwang - Gesang
Jens Schöwing - Keyboards
Christian Frank - Bass
Holger Twietmeyer - Drums

 

 

re:lounge interpretiert Jazz und Pop mit fantasievollen Stilwendungen, einer samtigen Stimme und viel Raum für solistische Highlights. Raffinierte Reharmonisationen mit Vintage- und Elektronik-Sounds treffen auf Musik-Klassiker und verbinden sich zu einem hörenswerten Vocal-Jazz-Hybrid mit dem gewissen Etwas.

 

JAZZ - 6. September 2024

Leo and The Tasty Tensions

Junger Jazz aus Bremen

Leonhard Leidert - Gitarre/Komposition
Adam Spoerhase - Saxophon
Till Marschewski - Posaune
Didi Meyer - Kontrabass
Elias Schlieper - Schlagzeug

 

 

Das Bremer Quintett des Gitarristen Leonhard Leidert benutzt die Sprache des zeitgenössischen Jazz, um persönliche Momente und Orte, die ihn in seinem Leben inspirierten und prägten, musikalisch aufzuarbeiten. Die Band überzeugt dabei durch ihre auf das Publikum überspringende Spielfreude und einen druckvollen Bandsound.

Sonderveranstaltung - 27. September 2024

Die Ev. Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen und der Arbeitskreis Arster Geschichte(n) laden ein:

Vernissage zur Ausstellung
"900 Jahre Habenhausen"

Vokalensemble Arsten-Habenhausen
Leitung: Ansgar Müller-Nanninga

 

 

 

Am 27. September 2024 wird Habenhausen 900 Jahre alt. Dieses Datum soll mit einer Feierstunde im Rahmen einer Ausstellung des Arbeitskreises Arster Geschichte(n) im Gemeindezentrum gewürdigt und eröffnet werden. Interessante kleine Vorträge über die Geschichte Habenhausens werden mit historisch passenden Liedern musikalisch bereichert.
 

Programm:

Begrüßung und Einleitung: 900-jähriges Jubiläum / Urkunde von 1124
- Pastorin Julia Winter

Der Habenhauser Frieden von 1666 
- Pastor i.R. Jens Lohse

Bildvortrag „Das alte Dorf Habenhausen“
- Jürgen Ritting (ehemals langjähriger Vorsitzender des ATSV)

Neu-Habenhausen und die aktuelle Entwicklung 
- Grußwort des  Ortsamtsleiters Michael Radolla

Mit einer musikalischen Zeitreise aus verschiedenen Jahrhunderten

Eröffnung der Ausstellung des Arbeitskreises Arster Geschichte(n) - kurze Einleitung durch Friedrich Greve

 

JAZZ - 4. Oktober 2024

Monsieur Pompadour

Swing Manouche

Ernesto - Gesang, Gitarre
Ferenc Krisztián Hegedütok - Violine, Gesang, singende Säge
Florian von Frieling - Gitarre, Mandoline, Banjo, Gesang
Antti Virtaranta - Kontrabass, Gesang

 

Das Quartett Monsieur Pompadour ist so illuster und heiter wie die Musik, die es spielt. Die internationale Band aus Berlin singt und swingt in sieben Sprachen und mit acht Instrumenten und überzeugt mit einer speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vierstimmig gesungen und virtuos interpretiert im Gipsy Swing.

 

KLASSIK - 18. Oktober 2024

La Protezione Della Musica 

Aus der Tiefe

Psalmkonzerte von N. Bruhns, J. Rosenmüller, Ch. Bernhard und J.S. Bach

Ensemble La Protezione Della Musica
Leitung: Jeroen Finke

 

 

Das Ensemble „La Protezione della Musica“ unter der Leitung von Jeroen Finke bringt Kompositionen über den 130. Psalm zu Gehör. Mit Oboe, Fagott, Flöte, Streichern, Orgel und Vokalsolisten erklingt die Mühlhäuser Vertonung des jungen Bach, die kontrastierend Kompositionen von Bernhard, Bruhns und Rosenmüller gegenübergestellt wird. Freuen Sie sich auf großartige Musikstücke voll Hoffnung und Zuversicht.

 

JAZZ - 1. November 2024

The Hammond Grooves Collective
feat. Lars Haake (NY)

Hammond Jazz

Lars Haake - Altsaxofon
Ansgar Specht - Gitarre
Jens Schöwing - Orgel
Udo Schräder - Schlagzeug

 

 

Die angesagte Clubmusik der 50er, 60er und nach wie vor genau so aktuell und angesagt! Mitreißende Grooves, eingängige Melodien, mit Hingabe gespielt. Echt, ehrlich, handmade... authentisch. Begeben wir uns mit dem Publikum auf eine Reise in die Clubs von New York, Chicago oder Los Angeles. Der Altsaxofonist Lars Haake lebt seit über 20 Jahren in Brooklyn/New York und ist dort mit einigen der ganz großen Namen im Jazz aufgetreten. Unter anderen spielte er mit Roy Hargrove, Hiram Bullock, Kevin Hays und Clarence Penn.

  

KLASSIK - 22. November 2024

Concerto Hamburg 

Dolce Vita & Bon Goût

Werke von von A. Vivaldi, P. Locatelli, J.-M. Hotteterre, Fr. Couperin u.a.

Idan Levi - Traversflöte
Sven Holger Philippsen - Barockcello
Jonathan Assif David - Cembalo

 

 

Italien und Frankreich gelangten aufgrund ihrer ausgeprägten Ästhetik für Esskultur, Mode, Design und Kunst zu Weltruhm und werden dafür bis heute überall vollmundig gepriesen. Im Barock- zeitalter waren beide Kulturkreise Hochburgen des Musikgesche- hens. Ihre jeweils ästhetischen Besonderheiten spiegeln sich in der Musik dieser Zeit wider. Das Programm des Abends stellt Komponisten der beiden Strömungen gegenüber und lässt das Publikum in den Genuss der italienischen Dolce Vita und des fran- zösischen Bon Goût kommen.

 

JAZZ - 6. Dezember 2024

Henning Pertiet 

Blues und Boogie

Henning Pertiet - Piano, Gitarre, Gesang

 

 

Ob als Solo-Pianist in Jazzclubs, auf Konzertbühnen oder Festivals, ob als langjähriger Pianist der legendären Mojo Blues Band, als Begleiter von Blues-Größen wie Abi Wallenstein, Louisiana Red, Henry Heggen oder kongenialer Duo-Partner von seinem Onkel Gottfried Böttger - Henning Pertiet überzeugt in jedem Setting durch eindrucksvolle Persönlichkeit und ein tiefes Bluesfeeling, welches sich 2017 im Gewinn des GERMAN BLUES AWARD manifestierte.

 

KLASSIK - 13. Dezember 2024

Duo Etendis

Marimba und Akkordeon

Werke von L. Janáček, E. Grieg, J. Turina, M. de Falla, C. Debussy und S. Rachmaninow

Olaf Tzschoppe - Marimba
Margit Kern - Akkordeon

 

Das Duo Etendis präsentiert ein Programm aus der Zeit der Moderne aus fünf europäischen Ländern. Es vereint Werke für große Besetzung, transkribiert für zwei Instrumente, die als gemeinsamer Klangkörper zur Zeit der Entstehung der Kompositionen noch gar nicht denkbar waren. Die Unterschiedlichkeit der einzelnen Werke ist dabei groß. Allen gemeinsam jedoch ist die direkte Verknüpfung mit unterschiedlichen Arten von Tänzen - und natürlich die auf zwei Instrumente konzentrierte Besetzung Akkordeon und Marimba.