12. September 2021 in Habenhausen


OrgelPlus bedeutet, dass die Orgel mit einem weiteren Instrument oder mit einer oder mehreren Gesangsstimmen gemeinsam erklingt. Hyunjoo Na konzertiert zusammen mit dem Barock-Trompeter Evgeny Yatsuk. Die Konzerte sollen immer sonntags um 17 Uhr im Wechsel in unseren beiden Kirchen stattfinden und werden, wie die beiden anderen Konzertreihen auch, von der Habenhauser Schaffergesellschaft gefördert.

Bitte anmelden unter:
https://www.simon-petrus.de/kalender

 

Hyunjoo Na stammt aus Seoul in Südkorea. Sie hat Klavier und Kirchenmusik an der Chongshin Universität in Seoul studiert.

Anschließend hat sie in Warschau bei Professor Joachim Grubich an der Fryderyk-Chopin-Universität für Musik ein Orgelstudium abgeschlossen. An der Hochschule für Kirchenmusik in Dresden belegte sie danach ein Orgel Aufbaustudium bei Professor Martin Strohhäcker. Das Studium Künstlerische Ausbildung absolvierte sie dann bei Martin Stephan in Halle /Saale an der Hochschule für Kirchenmusik.

Ihre nächste Station war Bremen. An der Hochschule für Künste studierte sie Orgel bei Eckhart Kuper und Tillmann Benfer. Ihre Kenntnisse und ihr Repertoire erweiterte sie in einem Studium der Alten Musik bei Prof. Harald Vogel, Prof. Hans Davidsson und Prof. Edoardo Bellotti.

Den Abschluss Kirchenmusik Bachelor erlangte sie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Danach hat sie Kirchmusik Master an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover abgeschlossen.

Sie macht Kammermusik mit verschiedenen Ensembles und Orchestern. Hyunjoo Na hat ein umfangreiches Repertoire und gibt regelmäßig Konzerte in Europa und Deutschland.

Als Kirchenmusikerin leitete sie verschiedene Chöre. Seit 2007 arbeitet sie in der Ev. Kirchengemeinde Arsten-Habenhausen in Bremen, zunächst als Organistin, seit 2019 als Kantorin.

Im Jahr 2020 hat sie die Orgelkonzertreihe „Orgelplus“ in ihrer Gemeinde gegründet. In dem Rahmen findet monatlich am Sonntag ein Orgelkonzert mit einem jeweils anderen Instrument statt.

 

 

Evgeny Yatsuk wurde in Workuta (Russland) geboren. Nach Abschluss der Schulzeit besuchte er von 1988-1992 zunächst die Musikfachschule seiner Heimatstadt, um anschließend ein Musikstudium an der Staatlichen Musikhochschule Petrosavodsk im Fachbereich Trompete aufzunehmen.

Während dieser Zeit (1992-1997) hatte er Gelegenheit, im Rahmen eines Studentenaustausches bei Professor Arne Bjornhei an der Musikhochschule Tromsö (Norwegen) sich ein Semester fortzubilden. Von 2001-2003 setzte er sein künstlerisches Aufbaustudium an der Hanze Hoogeschool van Groningen bei Auke van der Merk fort und übersiedelte im September 2003 nach Deutschland, wo er seit dem in Oldenburg heimisch ist.

Aktuell beschäftigt sich Evgeny Yatsuk mit der authentischen Aufführungspraxis. Er tritt regelmäßig auf mit verschiedenen Barockorchestern und Ensembles u.a. Elbipolis, Weser Renaissance Bremen, Batzdorfer Hofskapelle, Concerto Bremen, Pratum Integrum ( Moskau), „Prattica Terza“ und „Barocco Concertate“ (St. Petersburg), Ensemble Schirokko, La Festa Musicale, Musica Aeterna ( Chef Dir. Teodor Currentzis).